Jetzt unverbindlich anfragen:

030 - 346 468 090

Rechtsanwalt Felix Haug –
Ihr Anwalt im Raum Berlin Schöneberg, Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof

Der Jurist Felix Haug betreibt in Berlin eine auf das Strafrecht spezialisierte Kanzlei. Hauptsächlich werden strafrechtliche Mandate in der Hauptstadt vertreten. Darüber hinaus ist Felix Haug an den Gerichten in der Umgebung tätig, auch wenn sich der Mandant außerhalb von Berlin in Untersuchungshaft befindet.

Die Arbeitsschwerpunkte im Überblick:

  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Verkehrsstrafrecht
  • Kapitalstrafrecht
  • Betäubungsmittelstrafrecht

Der Anspruch von Strafverteidiger Felix Haug ist die unabhängige und den Interessen des Klienten bestmöglich dienende rechtliche Beratung. Die Kanzlei bietet seinen Mandanten eine persönliche Betreuung sowie eine zügige Bearbeitung der übertragenen Angelegenheiten.

Ständige Erreichbarkeit in Sachen Strafrecht

Neben den üblichen Sprechzeiten verfügt das Anwaltsbüro von Felix Haug in Berlin über einen Notfallservice. In Notfällen, wie bei Verhaftungen, Festnahmen oder Durchsuchungen, erreichen Sie Rechtsbeistand Felix Haug auch außerhalb der Geschäftszeiten (insbesondere am Wochenende) unter der Notfallnummer 0151 750 100 77. Wir bitten Sie, diese Notfallrufnummer nur in tatsächlichen Notfällen zu nutzen.

Unverbindliches und kostenloses Erstgespräch

Für eine gute Zusammenarbeit ist es Rechtsanwalt Felix Haug wichtig, dass beide Seiten einander vertrauen. Deshalb wird Ihnen die Gelegenheit geboten, Ihre Angelegenheit in einem ersten Gespräch persönlich und ausführlich zu schildern. Der Strafverteidiger wird Ihnen dann erläutern, welche Ziele erreicht werden können und welche Kosten bei einer Übernahme des Mandats entstehen werden. Diese Erstberatung ist für Sie unverbindlich und kostenlos. Danach können Sie in Ruhe entscheiden, ob Sie in Ihrer strafrechtlichen Angelegenheit vertreten werden möchten.

Faire Abrechnung und Tätigkeit als Pflichtverteidiger in Berlin

Falls Sie Anwalt Felix Haug mit Ihrer Verteidigung im Bereich Strafrecht beauftragen, bestehen verschiedene Möglichkeiten der Abrechnung. Sie können entweder eine Pauschale oder eine Abrechnung nach Stundensätzen vereinbaren. Falls Sie eine Rechtschutzversicherung mit Strafrechtsschutz haben, übernimmt diese die Kosten.

Bei schweren Delikten (z. B. Korruption, Raub, Mord) oder im Jugendstrafrecht arbeitet Strafverteidiger Felix Haug auch als Pflichtverteidiger. Ob ein Klient als Pflichtverteidigungsmandat übernommen werden kann, ist einzelfallabhängig und kann erst nach dem persönlichen Erstgespräch abgeschätzt werden.

Erst zum Rechtsanwalt, dann zur Polizei

Haben Sie eine Vorladung von der Polizei erhalten, sollten Sie weder der Ladung folgen noch eine Aussage machen. Ebenso sollten Sie sich nicht äußern, falls Sie verhaftet werden oder Ihre Wohn- und Geschäftsräume durchsucht werden. Verweigern Sie auch das Pusten bei einem Alkoholtest und unterschreiben Sie keine Formulare. Sie sind dazu nicht verpflichtet und Ihnen entstehen dadurch keinerlei Nachteile.

Auch wenn es in unserem Rechtskreis selten verdeutlicht wird: „Sie haben das Recht zu schweigen, alles was Sie sagen kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden.“ Daher ist es wichtig, erst mit dem Anwalt Rücksprache zu halten, bevor Sie eine Aussage machen. Dieses Recht besteht jederzeit. Rechtsanwalt Felix Haug wird für Sie die Ermittlungsakte einsehen und mit Ihnen den Tatbestand besprechen, der Ihnen vorgeworfen wird. Daraufhin wird er Ihnen erklären, welches das beste und sinnvollste Vorgehen zu Ihrer Verteidigung ist.

Kompetent beraten und vertreten in Sachen Strafrecht –  vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch!

Telefon:  030 - 346 468 090

Der Berliner Strafverteidiger, Felix Haug, ist unter anderem Mitglied bei Anwalt.de, im deutschen Anwaltsverein und der Rechtsanwaltskammer Berlin.