Wenn Probleme aufziehen

Jetzt unverbindlich anfragen:

030 - 346 468 090
Kurfürstendamm 61
10707 Berlin

Wirtschaftsstrafrecht

Wirtschaftliches Handeln ist immer ein Handeln mit Risiko, da unternehmerische Risiken, ein strafrechtliches Risiko darstellen. Dies beginnt bei der Abgabe der Steuererklärungen, Verbuchung der Umsätze, richtigen Bezahlung der Mitarbeiter oder beim Betreiben von Anlagen. Häufig kommt es vor, dass das Unternehmen nicht immer auf Resonanz trifft. Sei es bei der Bevölkerung oder Teilen der Behörden, welche Genehmigungen erteilt haben. Die Stimmung dreht und der ungebetene Besuch der Staatsanwaltschaft lässt dann nicht lange auf sich warten. Dies ist eine nicht selten anzutreffende Verfahrensweise, welche erhebliche Konsequenzen mit sich zieht. Der Betrieb ist durch Beschlagnahme lahmgelegt, das Betreiben der Anlagen wird untersagt. Die wirtschaftliche Existenz ist massiv bedroht. Nach jahrelanger Ermittlungsarbeit bleibt dann nicht viel vom Vorwurf bestehen. Jedoch kommt es nicht selten vor, dass „gesichtswahrend“ die Sache verhandelt wird.

Insbesondere bei Straftaten gegen die Umwelt, Korruptionsdelikten oder Steuerhinterziehungen wird die Anklage zugelassen, da dies die Vernichtung des Unternehmens durch die Justiz rechtfertigen soll. Auf dem Spiel steht dann die Freiheit des Unternehmers.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Felix Haug ist darauf spezialisiert Unternehmer zu verteidigen. Für die komplexen und rechtsübergreifenden Sachverhalte bedarf es eine Kanzlei aus Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern, auch mit zivil- und gesellschaftsrechtlich spezialisiertem Schwerpunkt. Im Ermittlungsverfahren ist es unsere Aufgabe, die Vorwürfe zu entkräften, sodass der Betrieb des Unternehmens weitergeführt werden kann. Dies gilt insbesondere für die Verteidigung vor Gericht. Denn es geht um Sie.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.